Home
Unser Zuhause
Unsere Hobbys
Sammy
Bildberichte
Neuseeland 2002
Freunde
Gästebuch
Kontakt
 


Seit 15. Oktober 2004 war ich Mitglied der Familie Heitmann. Meine neuen Dosenöffner hatten mich im Tierheim Uhlenkrog in Kiel begutachtet und es war wohl beiderseits Liebe auf den ersten Blick !

Der erste Tag war ganz schön aufregend, war ja alles neu für mich.  
                                                                                                                                 
Nach einer Woche durfte ich nach draußen. Ich wußte, dass es da Kollegen gibt, gerochen hatte ich sie schon aber gesehen noch nicht.

Mit der Katzenklappe konnte ich auch schnell umgehen, war kinderleicht. Von meiner ersten Pirsch habe ich meinen Zweibeinern gleich ´ne niedliche kleine Maus mit nach Hause gebracht.
 
    




Wir schreiben  Mai 2005.
Inzwischen war ich fast im
ganzen Dorf als Raufbold
verschrien. Dabei konnte ich
doch keiner Fliege was
zu Leide tun, oder?
                                             

Dies war vermeintlich das vorerst letzte Bild von Sammy. Am Abend des 23. Mai hatte er wie üblich das Haus zu einer seiner nächtlichen Exkursionen verlassen. Statt uns aber am nächsten Morgen mit einem leisen Miau zu wecken war der Bursche nicht wieder aufgetaucht und ließ sich auch nicht mehr blicken.

Wir hofften für ihn, dass er alle Abenteuer und Herausforderungen gesund übersteht und sich vielleicht doch noch mal daran erinnert wo sein Zuhause ist.

4. Juni 2005                                                                                                 


Unsere Wünsche sind erhört worden, unser Ausreißer war wieder da. Aufmerksame Mitbürger hatten ihn hoch oben auf dem Raiffeisen-Silo entdeckt und wir konnten ihn unversehrt in unsere Arme schließen.



Kaum war ich nach dem Abenteuer auf dem Silo wieder fit musste ich mich auch schon wieder wehren ! Beim Doc kannten Sie mich mittlerweile alle und fragten als erstes:
Na, wer hat denn diesmal dran glauben müssen ? Der Verband war schon bald wieder runter, das Gelenk hatte Gott sei Dank nichts abbekommen.

Ach war das alles aufregend !
                                                                                                                                              
Vom Fenster der neuen Terrasse aus hatte ich
lässig den ganzen Mühlenweg im Blick.
Die Katzenminze gehörte zu
meinen Lieblings-Desserts
Von hier aus kontrollierte ich
die Vorgänge auf der Terrasse. 
  
Der 23. Juli 2012 war für uns ein sehr trauriger Tag. Seit fast acht Jahren war uns Sammy ein treuer Freund und Hausgenosse. Nun hat er sich nach kurzer schwerer Krankheit von uns verabschiedet und ist jetzt im Katzenhimmel. Wir vermissen ihn sehr.